VFK Rünthe 55 Boxsport e.V.
HomeAbteilungenBoxsportGrappling Drachenboot WettkampfTrainerTrainingszeitenNewsStart 2016Abschluss 2015andere Sportler unterstützenErste Grappling ErfolgeWestfalen Meisterschaft 2016Boxsporterfolg in Düsseldorf 05.16Drachenboot Test 05/16GalerieKontaktVorstandImpressum/Datenschutz/ Cookies
Trainingsstart 2019

Recht zufrieden zeigte sich der 1. Vorsitzende des VfK Rünthe, Rene Ehlert, mit der Beteiligung der Rünther VfK-Athleten zum ersten Training im Jahr 2018. „Annähernd vierzig Sportler haben sich zum ersten Training bei uns eingefunden. Das ist schon recht viel, zumal einige Sportler, die sonst recht aktiv unsere Farben vertreten, aus verschiedenen Gründen nicht anwesend sein konnten.“ 
Derzeit bereiten sich die Rünther Boxsportler auf die Westfalenmeisterschaften vor, die im Februar beginnen.

Beim VfK Rünthe wird zur Zeit neben dem olympischen Boxen auch der Sturmkampf trainiert. Diese Art von Kampfsport hat seinen Ursprung in Russland und wird bei einigen Sondereinheiten der Polizei und des Militärs trainiert. Es wird hier besonders die Ausdauer und die Kraftausdauer geschult. Neben Stockkampf und Abwehrkampf gegen Messerangriffe werden hier Grifftechniken und verschiedene Wurftechniken geübt. 

Als Trainer fungieren hier Witali Werner, der vor Jahren für den VfK Rünthe im Boxring stand.
Witali Werne hat die Lizenz für diese Sportart an einem speziellen Sport-Institut in Moskau gemacht, und verfügt über eine in sich ruhende Autorität und ist bestens für dieses Training von Selbstverteidigungsmöglichkeiten geeignet. „Wir achte besonders darauf, dass hier keine Schläger herangezogen werden,“ so der sportliche Leiter und erster Vorsitzender Rene Ehlert..
boxen01_16_bs_original
Sportlicher Leiter Hanno Ratke.